Wegschauen heißt mitmachen.

Es gibt Situationen, in denen ich eingreifen möchte. Oder wenigstens etwas sagen und richtigstellen. Aber dann fehlen der Mut oder die Worte. Das Gefühl, versagt zu ­haben, sich nicht eingemischt zu haben, bleibt zurück. 
Außerdem die Frage:

Was kann ich tun?

Trainings und Vorträge in Rheinland-Pfalz

Argumentationsstrategien und Reaktionsmöglichkeiten in brenzligen Situationen lassen sich lernen und antrainieren. Durch Erfahrungsberichte, Rollenspiele, Brainstormings und viele weitere Methoden können Sie in Seminaren sensibilisiert werden und handfeste Strategien antrainieren.

Argumentationstraining

Beim Argumentationstraining lernen Sie zum einen, Parolen zu entlarven und zum zweiten handfeste Strategien, um sich zur Wehr zu setzen.

Zivilcourage-Training

Das Zivilcouragetraining zeigt Ihnen Wege auf, in unguten Situationen angemessen zu reagieren, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

An wen richten sich die Kurse?

Zu den Teilnehmern der Kurse zählen Schüler, Studenten, ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter, Senioren, Ortsvorsteher, FSJ’ler, Gästeführer, Frauengruppen, Mitarbeiter von Jugendämtern, katholische Jugendgruppen, Auszubildende, Angestellte, Bundesfreiwilligendienstler sowie »ganz normale« interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Trainings werden zumeist durch Organisationen, öffentliche Einrichtungen, Institute oder Unternehmen gebucht und finden in deren oder in öffentlichen Räumlichkeiten statt. Vergangene Trainings waren beispielsweise in Alzey, Annweiler, Bad Bergzabern, Bad Dürkheim, Bad Hersfeld, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr Ahrweiler, Bad Sobernheim, Bingen, Cochem-Zell, Frankenthal, Fulda, Haßloch, Idar-Oberstein, Koblenz, Kusel, Landau (Pfalz), Ludwigshafen (Rhein), Mainz, Neustadt a.d. Weinstraße, Neuwied, Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer, Trier, Worms u.w.!

Andrea Barie
© Thomas Brenner

Andrea Barie

  • Argumentationstrainerin gegen Stammtischparolen
  • Zivilcouragetrainerin

Gemeinsam mit einem kompetenten Kollegenteam oder alleine habe ich in den letzten Jahren über 80 Trainings für Erwachsene und Jugendliche in Rheinland-Pfalz, aber auch in Hessen und Baden-Württemberg gehalten.

Netzwerk Zivilcourage Rheinland-Pfalz

Mit großer Begeisterung bin ich Teil des Netzwerk Zivilcourage Rheinland-Pfalz. Im Netzwerk Zivilcourage RLP tauschen sich ausgebildete Trainerinnen und Trainer aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland in halbjährlichen Treffen aus. Wir unterstützen uns gegenseitig und können interessierten Institutionen durch unser großes Netzwerk einen passenden Trainer bzw. eine passende Trainerin vor Ort vermitteln. Das Zivilcourage-Netzwerk RLP wird von der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. (Trier) koordiniert und durch die Leitstelle Kriminal­prävention Rheinland-Pfalz unterstützt.